Neuigkeiten

28.09.2018, 10:39 Uhr | Copyright: Achim Melde / Deutscher Bundestag
Thorsten Frei ist Vorsitzender des Kuratoriums der Bundeszentrale für Politische Bildung
Auf Vorschlag von CDU und CSU ist Thorsten Frei in Anwesenheit von Bundestagsvizepräsident Hans-Peter Friedrich am Freitagmorgen zum neuen Vorsitzenden des Kuratoriums der Bundeszentrale für Politische Bildung gewählt worden. Damit folgt er Steffen Bilger (Ludwigsburg), der das Amt nach seiner Ernennung zum Parlamentarischen Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium nicht weiter führt.
 „Die Arbeit der Bundeszentrale für Politische Bildung ist in der heutigen Zeit, in der Populismus und Fake-News Hochkonjunktur haben, von höchster Bedeutung. Nahezu täglich erscheinende Publikationen zu politischen, gesellschaftlichen und auch geschichtlichen Themen bieten den Menschen ein umfangreiches Angebot, um sich in großer thematischer Breite und mit großer Faktentiefe, bei gleichzeitiger Wahrung notwendiger politischer Neutralität zu informieren. Somit leistet die Bundeszentrale einen wichtigen Beitrag für die Resilienz unserer Gesellschaft gegen Einflussnahme von außen und innere Spannungen. Deshalb freue ich mich auf diese neue Aufgabe und Herausforderung“, betonte Frei unmittelbar nach seiner Wahl.

Das 22-köpfige, ausschließlich aus Bundestagsabgeordneten der sechs im Bundestag vertretenden Fraktionen bestehende Gremium tagt regelmäßig, um die Arbeit der Bundeszentrale zu kontrollieren und die gesetzlich festgeschriebene Ausgewogenheit im Bildungsauftrag sicherzustellen.