Neuigkeiten

31.07.2018, 08:50 Uhr
CDU-Seniorennachmittag Donaueschingen am 25. Juli

Eine gute Tradition hat inzwischen der sommerliche Seniorennachmittag der CDU Donaueschingen. Rund 40 Mitglieder und Gäste konnte Stadtverbandsvorsitzender Martin Lienhard im Mariensaal begrüßen. Nachdem sich die Gäste am üppigen Kuchenbuffet gestärkt hatten, befasste sich Polizeikommissarin Gudrun Brugger mit dem Thema „Betrug bei älteren Menschen u.a. Tricks an der Haustür und am Telefon“. Mit Humor und Kompetenz vollzog sie einen Streifzug durch aktuelle Tricks und Fallen im Alltag. Das Referat wurde immer wieder durch eine angeregte Diskussion der Teilnehmer bereichert.

Anschließend griff der Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Thorsten Frei die aktuelle bundespolitische Entwicklung auf und sparte auch nicht mit kritischen Analysen zum aktuellen Erscheinungsbild unserer Partei.

Frei hob aber vor allem auf die Herausforderungen der Zukunft ab. Bei besten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sei es zwingend erforderlich, im Sinne der Generationengerechtigkeit weiter keine neuen Schulden zu machen und alte Schulden weiter abzutragen. Die Bundesregierung möchte weiterhin mit dem Baukindergeld die Möglichkeit zum Eigentumserwerb fördern und gleichzeitig einen Beitrag gegen die Wohnraumknappheit leisten.

Weiter ging es mit einem Quiz von Irmtraud Wesle, die maßgeblich im Hintergrund die Organisation dieses gelungenen Nachmittags übernommen hatte.
Ebenfalls schon Tradition war abschließend die musikalische Begleitung mit der Ziehharmonika durch Otto Böhm aus Hüfingen, die für einen beschwingten Ausklang sorgte.
Zur Freude des Stadtverbandes sagten zahlreiche Gäste schon für´s nächste Jahr ihre Teilnahme zu.